Sonntag, 11. Dezember 2011

Rumkugeln in 2 Variationen

Heute ist Sonntag, der 3. Advent und das Sonntagsrezept lautet Rumkugeln. Ich habe diese Woche eine Motivtorte gemacht, die ich euch noch vorstellen werde. Wie immer hatte ich zuviel Kuchenteig gemacht und deshalb noch eine Menge von dem gebackenen Biskuit übrig, deshalb gibt es heute Rumkugeln. In ein schönes Schächtelchen oder Tütchen verpackt mit einem Anhänger ist das auch ein toller Mitbringer für Weihnachten, also zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.






Rezept dunkle Rumkugeln

500 g Kuchenreste
4 Esslöffel Rum
125 ml Wasser
125 g Kokosfett
20 g dunkles Kakaopulver
1 Päckchen Vanillezucker
1 Flasche Rumaroma
Schokostreusel

Das Kokosfett in einem Topf langsam erhitzen und zum Abkühlen zur Seite stellen. Die Kuchenreste zerkleinern. Den Rum, das Rumaroma und das Wasser über die Kuchenreste giessen vermengen und ein wenig durchziehen lassen. Das Kakaopulver, Vanillezucker und das Fett zum Kuchenteig geben und alles mischen. In eine Schüssel die Schokostreusel geben. Jetzt von der Kuchenmasse Kugeln formen und in den Schokostreuseln wälzen, fertisssssch . Zum festwerden in den Kühli stellen.

            Rezept Kokos- Rumkugeln           

500 g Kuchenreste
4 Esslöffel heller Rum oder Batida de Coco
65 ml dicke Kokosmilch
65 ml Orangensaft
125 g Palmfett
2 Päckchen Vaillezucker 
 Kokosraspel

Jetzt auf die gleiche Weise wie im Rezept oben verfahren.
Dieses Rezept habe ich mir selbst ausgedacht, ich hoffe es schmeckt euch.

Ich wünsche euch noch einen schönen 3. Advent 

LG eure Tortenelfe
 

Kommentare:

  1. Also Marina ich finde Deinen Blog toll, ich finde deine Torten toll, ich finde die Ideen toll, ich finde dich einfach TOLL...mach so weiter!! HDL bis bald.....:*

    AntwortenLöschen
  2. Mutti ich bins die Arzu...

    AntwortenLöschen
  3. Daaaaanke , meine Süsse, hab Dich auch ganz arg lieb !!!!!!

    LG Marina

    AntwortenLöschen