Montag, 21. April 2014

Ich hab Ihr nen Kerl gebacken :-) mit Tutorial

Heute hat meine Freundin die ich schon seit meiner Lehrzeit kenne und das ist schon ca. 35 Jahre her, Geburtstag. Da Sie zur Zeit solo ist und manchmal schon gerne jemand zum kuscheln und reden hätte, dachte ich mir backe ich Ihr einfach einen Kerl! Das ist zwar kein Ersatz für einen richtigen Mann, aber ein Gag ist es wert und meine Freundin versteht Spaß, wie ich weiß. Und das Ihr seht wie ich diesen muskelbepackten Jüngling gemacht habe, ein paar Bilder von der Entsehung dieser Motivtorte für Euch.





Zu aller erst habe ich in einem Backrahmen einen Rührteig nach diesem Rezept gebacken. Am besten Ihr nehmt die 1 1/2 fache Teigmasse dafür. Einmal das ganze Rezept in einem Backrahmen backen und von der Hälfte des Rezepts in eine längliche Kuchenform geben. Das könnt Ihr dann zusammen in den Ofen schieben und ca. 40 Minuten backen. Für den Torso benutzt Ihr das Kuchenteil vom Backrahmen.

In meinem Fall habe ich den Kuchen noch mit einem 1/4 Glas Waldbeermarmelade gefüllt und mit einer Schokobuttercreme
  
schnelle Schokobuttercreme

250 Gramm Butter weich
3 Eßlöffel Puderzucker
3 Eßlöffel Nutella

Die weiche Butter mit dem Puderzucker in der Küchenmaschine so lange rühren, bis die Butter weiß wird, dann das Nutella dazu geben und nochmals ca. 2 Minuten weiterrühren.

Also und so wirds gemacht 

Den Kuchen vom Backrahmen 2x durchschneiden, auf den 1. Boden die Marmelade verteilen

Den nächsten Kuchenboden auf die Marmelade legen und ca. die Hälfte der Buttercreme darauf verteilen

Den letzten Kuchenauf die Buttercreme legen und den Kuchen mit einem kleinen Küchenmesser in Form eines Oberkörpers schneiden, die einzelnen Körperteile wie Brust , Hals und Hüfte mit Markierungen andeuten.

Von den abgeschnittenen Kuchenteilen und der Hälfte Kuchen aus der länglichen Kuchenform und Buttercreme ( ein kleiner Rest Buttercreme muß zum einstreichen der Torte übrig bleiben ) eine kompakte Masse zum modellieren der einzelnen Körperteile herstellen.

Jetzt aus der Kuchenmasse die Brust, Sixpack und Rippen formen und das beste Teil :-)

Dann mit Buttercreme einstreichen

Fondant in blau, schwarz und hautfarben einfärben.

Den hautfarbenen Fondant ausrollen und das obere Drittel damit beziehen

Glatt streichen und den Rand abschneiden und glätten

Aus weißem Fondant eine Unterhose formen

Jetzt aus dem blauen Fondant die Jeans formen, zusätzlich aus einem kleinen braunen Stück Fondant die Brustwarzen. Aus schwarzem Fondant einen Gürtel herstellen, die Gürtelschnalle und einen Knopf aus dem übrig gebliebenen hautfarbenen Fondant herstellen, mit Gold bemalen.

Zum Schluß noch mit Puderfarbe die Kontraste des Körpers ein wenig hervorheben.

Meine Freundin hat sich sehr gefreut, als ich Ihr denKerl überreicht habe :-)


LG


Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ich weiß zwar nicht warum ein nackter Männerkörper zum Ekel erregt, da ich nichts obszönes an diesem " Kerl " modelliert habe das man sehen könnte, aber ich akzeptiere auch diese Meinung
      LG Marina

      Löschen
    2. sorry, so habe ich das nicht gemeint.. Die Arbeit ist natürlich top, nur der Körper selbst.., ..als ob es ein (sehr) kranker Mann ist.. Sonst-alles super.

      Löschen
    3. Wäre ja nicht schlimm, jeder hat seine eigene Meinung über Dinge, aber der Body sieht nur auf dem Bild aus wie ein Zombie in natura sah er gesünder aus und die Schattierungen waren nicht so krass wie auf dem Bild, schlechte Fotos eben, aber wie immer Zeitdruck :-(
      LG Marina

      Löschen
  2. Für Halloween perfekt!

    AntwortenLöschen
  3. Wr sind begeistert, viel Arbeit und ein tolles Ergebnis :-) Ich schaue mich hier um. Danke für das Rezept :-)
    lg Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annika freut mich sehr das dir die Torte gefällt, na dann schau mal es gibt genug hier zu sehen und viele Rezepte LG Marina

      Löschen