Freitag, 30. Januar 2015

Probiers mal mit Gemütlichkeit mit......... für unseren Sohn zum 30. Geburtstag


Wir sind gerade nach Hause gekommen vom 30. Geburtstag unseres Sohnes, schön wars zu essen gabs Sauerkraut mit Leberknödel, Bratwurst, Saumagen und Kartoffel. Heute Mittag  als wir ankamen bei unserem Sohn war schon die Kaffetafel gedeckt, meine Schwiegertochter hatte einen Frankfurter Kranz gebacken die Mama von Ihr eine Schwarzwälder Kirschtorte und ich hatte mir für den Kuchen unseren Sohn überlegt, was hatte er in seiner Kindheit gerne für Sendungen geschaut ?  Zuerst viel mir das Dschungelbuch ein das liebte er wie verrückt tanzte und sang immer wenn der Video lief also mußte ich den Bären Balu und Mogli basteln, dann natürlich Paulchen Panther, die Barbapapas und die Turtles, nur wenige Helden aus seiner Kindheit da gabs natürlich noch einige mehr, aber die paßten 1. nicht mehr auf die Torte und 2. hatte ich keine Zeit mehr :-( 


Innen drin in der Motivtorte war unten ein Kuchen Namens Walnuß Sünde und oben der kleine war ein Eierlikörkuchen mit Marmelade bestrichen.

Rezept für die Walnuß Sünde

5 Eier
2 kleine Tassen Zucker
1 Becher Schmand
150 g weiche Butter
2 kleine Tassen Mehl
1 Päckchen Backpulver
100 g Walnüße gehackt
50 g Mohn
50 g Kakao und 4 Eßl. Milch

Füllung 

1 Dose Milchmädchen
250 g weiche Butter

Zwei Springformen 20cm mit Fett ausstreichen und mit Mehl ausstäuben. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Die Butter mit dem  Zucker cremig aufschlagen, Schmand unterschlagen, dann das Mehl mit dem Backpulver. Den Teig in 3 Teile teilen, in den ersten Teil die gehackten Walnüsse rühren , in den 2. Teil den Mohn in den 3. Teil den Kakao mit der Milch verrühren. Jetzt 2 Teile davon im Ofen ca. 15-20 Minuten backen, heraus holen stürzen und den 3. Teil ebenfalls backen und danach alles abkühlen lassen. Für die Creme die Butter und das Milchmädchen mit dem Rührgerät cremig aufschlagen, beim Milchmädchen habe ich bestimmt 5 Minuten aufgeschlagen, danach langsam die Milchmädchen Creme in die verrührte  Butter laufen lassen bis es eine homogene Masse ist. Ich habe jeden Tortenboden noch einmal durchgeschnitten hatte also dann 6 Böden. Jetzt zuerst den den dunklen Boden mit der Creme bestreichen , den nächsten dunklen Boden darauf legen, dann den Mohnboden darauf,  Creme, nächster Boden usw. bis alles aufgebraucht ist. Danach habe ich den Kuchen mit Canache eingestrichen und gekühlt. Anschließend hatte ich den Kuchen mit grün eingefärbten Fondant bezogen.







Meinem Sohn hat die Torte gefallen und angeschnitten wurde Sie heute nicht, vielleicht morgen wenn er mit seinen Freunden weiter feiert!


LG

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke du Süße Du hoffentlich sehen wir uns mal bald wieder !

      LG Marina

      Löschen
  2. Liebe Marina,
    Die Torte ist so toll geworden, ich kann mich gar nicht satt sehen, an den vielen Details!

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr liebe Brigitte

      LG Marina

      Löschen