Mittwoch, 14. Dezember 2011

Uuuups...Panettone im Blumentopf ?

Ich wollte schon immer einmal eine Panettone backen, habe es aber immer wieder verschoben. Da dieser Kuchen in Italien vorwiegend zur Weihnachtszeit gebacken wird, habe ich mich dieses Jahr einmal rangewagt. Es gibt dafür spezielle Backformen, aber da ich nicht einsehe, mir extra dafür, wenn ich den Kuchen nur wenige male backe eine teure Backform zu kaufen, habe ich die Panettone in einem Blumentopf gebacken. Das ging auch wunderbar. Ich werde für meine Panettone keinen Schönheitswettbewerb gewinnen, weil ich den Kuchen nach dem Backen zu früh aus der Form befreit habe - Ungeduld ist eine schlechte Angewohnheit von mir - und jetzt ist der schöne Hubbel oben weg und die Panettone hätte 5-10 Minuten länger als im Rezept beschrieben backen können, dann wäre sie perfekt gewesen. Dem Geschmack der Panettone hat das alles nichts geschadet, sie schmeckt köstlich.


Rezept Panettone

300 ml Milch
50 g Butter
450 g Mehl
80 g Zucker
1/ 2 TeelöffelSalz
1/2 Würfel Hefe
1 Abrieb einer Bio Orange
50 g Nougat , hatte ich nicht ich nahm Vollmilchschoki
50 g weisse Schokolade
50 g Pistazienkerne, ich nahm 25 g 1 Päckchen Dr. Oetker
50 g Orangeat
Mehl zu kneten
1 Eigelb 
evtl. Puderzucker
In einem Topf die Butter in der Milch schmelzen, zur Seite stellen, bis die Milch lauwarm ist. Das Mehl in eine Schüssel sieben, den Zucker und das Salz dazugeben und vermischen. In die Mitte des Mehls eine Kuhle formen und die Hefe heineinbröckeln. Zu der restlichen, inzwischen lauwarmen Milch den Orangenabrieb geben, in die Hefe giessen und diese auflösen. Jetzt mit einer starken Küchenmaschine einen geschmeidigen Teig herstellen. Den Hefeteig mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort zur doppelten Grösse aufgehen lassen. In der Zwischenzeit die Schokolade fein hacken und in einem Frischhaltebeutel einfrieren. Jetzt den Blumentof einfetten und mit Backpapier auslegen, wenn ihr eine Panettoneform habt um so besser. Den aufgegangenen Teig noch einmal durchkneten, die Pistazien und das Orangeat untermengen, zum Schluss die Schokolade.
 
Den fertigen Teig jetzt in die Backform geben - Blumentopf in meinem Falle -

 Ich hatte einen Blumentopf Durchmesser 22 cm, nächstes mal werde ich einen 20 cm verwenden, vielleicht wird dann der Hubbel oben schöner ?
Den Teig an einem warmen Ort wieder gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, 2. Schiene von unten 30- 40 Minuten backen, das Ei mit einem Esslöffel Wasser verquirlen den Kuchen damit einstreichen und nochmals 5- 10 Minuten auf der untersten Schiene backen.


Den Kuchen aus dem Ofen herausnehmen und abkühlen lassen  - nicht so wie ich- und danach das Backpapier abziehen.


Wer gerne selbstgemachte Sachen zu Weihnachten verschenkt, wäre die Panettone ein heisser Tipp. Schön verpackt in dem Blumentopf, in dem man den Kuchen gebacken hat ein schönes Schildchen dran und in durchsichtige Folie gepackt , ein perfektes Geschenk.

LG eure Tortenelfe

Kommentare:

  1. Hallo Marina,
    eine tolle Idee! Und die Pannettone ist sehr schön geworden!
    LG
    Valentina

    AntwortenLöschen
  2. Danke Valentina und sie schmeckt auch wirklich lecker !

    LG Marina

    AntwortenLöschen
  3. Die Mischung Pistazien und Orangeat lässt einen ja sabbern :) Panettone im Blumentopf ist wirklich eine tolle Idee, Danke für den Geschenk-Tipp! Bei uns wird zu Ostern ähnliches Hefegebäck gebacken, jedoch immer in Alu-Dosen, die jeder im Vorratskeller hat. Also falls mal kein neuer Blumentopf zur Hand: einfach eine Dose Pfirsiche oder ähnliches leeren und los gehts! :)
    Liebe Vorweihnachtsgrüße
    Nellichen

    AntwortenLöschen
  4. Das ist auch eine tolle Idee, eine Alu Dose hat jeder zu Hause, also dann, Ofen einschalten und los gehts :D
    Danke Nellichen für deinen Tipp

    LG Marina

    AntwortenLöschen