Sonntag, 15. Januar 2012

Brioches mit Himbeerbutter

Schon wieder ist Sonntag und was gibt es schöneres Sonntags morgens leckere warme Brioches zu frühstücken? Mmhhhhhmmm ich könnte mich reinlegen, die duften und schmecken so lecker, soll ich noch eins essen? Heute habe ich die Brioches nach einem Rezept von Cynthia Barcomi gemacht und dazu gibt es noch eine Himbeerbutter, Kalorien zählen, was ist das?



Also, so ganz gelungen sind die Brioches ja nicht, ich habe für das Bild die schönsten rausgesucht, die meisten haben mir eine lange Nase gemacht, das Hütchen auf den Brioches ist beim backen abgerutscht und jetzt sehen sie aus, wie wenn sie eine Nase hätten. Aber dem Geschmack schadet das nichts. Geduld braucht ihr bei diesem Rezept. Man muss warten , warten und warten, bis der Teig gegangen ist.

Rezept Brioches

35 g Hefe
3 Esslöffel Wasser
2 Teelöffel Zucker
4 Eier
125 ml warme Milch
535 g Mehl ( etwas zum Kneten )
65 g Zucker
1 3/4 Teelöffel Salz
180 g Butter, kalt, gewürfelt

Glasur

1 Ei
1 Teelöffel Wasser

Die Hefe, Wasser und Zucker mischen und nach 10 Minuten die Eier und warme Milch zugeben. In der Schüssel der Küchenmaschine Mehl, Zucker und das Salz vermischen. Die Butter mit den Fingern in das Mehl zupfen und die Masse wie beim Streusel machen ein bisschen grob vermengen. Die Milch- Hefe Mischung hinzufügen und in der Küchenmaschine mit dem Knethaken 3 Minuten kneten. Den klebrigen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen noch einmal durchkneten, so gut es geht, es klebt ziemlich, aber nicht mehr Mehl zumengen. Den Teig wieder in die Rührschüssel zurücklegen, mit einem Tuch abdecken und 1 Stunde gehen lassen. Nach einer Stunde den Teig ein zweites mal mit wenig Mehl auf der Arbeitsfläche durchkneten, aber nicht mehr Mehl einarbeiten, danach den Teig flachdrücken , wie ein Buch falten und wieder zurück in die Rührschüssel, mit einem Tuch abdecken und 2 Stunden gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.   - Wer die Brioches frisch haben will, kann den Teig z. B. Samstags vorbereiten und nach diesem Arbeitsgang den Teig in den Kühlschrank stellen, Sonntags den Teig aus dem Kühlschrank holen, auf Raumtemperatur bringen und dann weiter verarbeiten.  - Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Für die Glasur das Ei  mit dem Wasser verquirlen. Die Muffinförmchen ausfetten. Die Arbeitsfläche mit wenig Mehl bestäuben und den Teig darauf legen. Ca 40 g Teig abnehmen, eine Kugel formen und in die Muffinform geben. Ca 15 g vom Teig für den Kopf des Brioches kegelförmig rollen, in die Teigkugel die in der Muffinform sitzt ein Loch in die Mitte eindrücken ( ziemlich tief, sonst rutschen Euch die Köpfchen auch runter, wie bei mir ) und den Kegel in dem Loch plazieren, so weiter verfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.


 
Die Teiglinge wieder 30 Minuten gehen lassen, danach mit der Eiglasur bestreichen und die Brioches 15- 20 Minuten backen, danach auskühlen lassen. Sie schmecken wie frisch aus Frankreich importiert und die Himbeerbutter ist natürlich noch das I- Tüpfelchen, leeecker.
Die Masse ergiebt ca. 2 Muffinsbleche, ihr könnt also noch jemand zum Frühstück einladen : D

 Rezept Himbeerbutter

125 g Himbeeren
1 1/2 Esslöffel Honig
1/2 Teelöffel Limettensaft
75 g weiche Butter


Die Himbeeren pürieren und mit dem Honig und dem Limettensaft 3 Minuten dickflüssig einkochen, abkühlen lassen. Die Butter cremig rühren und die abgekühlten Himbeeren unterrühren. Vor Verzehr mindestens 1 Stunde kühlen.


LG eure Tortenelfe



Kommentare:

  1. Ich habe auch schon Cynthias Brioches gebacken... ein Traum ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gini, dann sind wir schon zu zweit, denen die Brioches so gut geschmeckt haben.
      Es ist zwar viel Arbeit, aber es lohnt sich !

      LG Marina

      Löschen