Sonntag, 17. Juni 2012

Bienenstich - summ,summ, summ

Manchmal kommt es anders als man denkt.......
Ich wollte für das Sonntagsrezept einen gaaaaanz anderen Kuchen backen, bis mein Sohn und seine Freundin mich gestern morgen besuchten : D." Wie du weisst , wir haben beide Nachtschicht und am Samstag habe ich zum Waldfest des Gesangsvereins versprochen einen Bienenstich mitzubringen", sagte die Freundin meines Sohnes. "Könntest du nicht..... ? " " Ich habe zwar noch nie einen Bienenstich gebacken, aber ich denke, dass ist kein Problem, ja mache ich für euch ! "  Tada..... und hier ist er


Ich esse eigentlich Bienenstich furchtbar gerne, bin aber nie auf die Idee gekommen, einen selbst zu backen? Zu kompliziert, zu viel Arbeit, was weiss ich, was ich gedacht habe ? Das war aber bestimmt nicht das letzte mal, dass ich einen Bienenstich backe, eigentlich ganz unkompliziert : D

Rezept Bienenstich

Teig

500 g Mehl
100 g Zucker
1 Würfel Hefe
250 ml lauwarme Milch 
1 Ei
50 g weiche Butter

Füllung

2 Päckchen Vanillepuddingpulver zum kochen
500 ml Milch
100 g Zucker
1 Eigelb
200 g Sahne

Belag

100 g Sahne
50 g Butter
2 EL Honig
100 g Zucker
200 g Mandeln gehobelt

Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken, die Hefe heinein bröckeln, ein wenig Milch und Zucker zugeben, einen Vorteig anrühren, abdecken.
Puddingpulver mit Milch und Zucker verrühren und einen Pudding daraus zubereiten, abkühlen lassen, das Eigelb unterrühren und den Pudding immer mal wieder umrühren, bis er kalt ist.
Restliche Zutaten Zucker, Milch, Ei, Butter und Salz zum Vorteig geben gut durchkneten und ca. 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.
Für den Belag Sahne Honig, Butter und Zucker kurz aufkochen danach die Mandeln untermengen.
Ofen auf 175 Grad vorheizen.
Entweder ein Blech mit Backpapier auslegen und den Teig ausgerollt darauf verteilen, oder so wie in meinem Falle eine 26- er Backform mit 2/3 des Teigs und eine 20- er Backform mit 1/3 des Teigs auf dem Boden der Springform verteilen und flach drücken, dann die Mandelmasse auf dem Teig verteilen und das ganze noch einmal 10 Minuten gehen lassen.
Jetzt im vorgeheizten Ofen ca. 20- 25 Minuten backen, abkühlen lassen, aus der Form befreien und einmal quer durchschneiden.
Die Sahne steif schlagen und unter den vorbereiteten Pudding ziehen, die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf den unteren Boden spritzen, den Deckel mit den Mandeln oben drauf und schon ist er fertig, der Bienenstich!

 Mhmmm, sieht doch lecker aus, Gott sei dank habe ich einen grossen und einen kleinen Kuchen von dem Teig gebacken, sonst wüsste ich gar nicht, wie der Bienenstich schmeckt, clever oder !!!

Noch´n paar Blümchen aus meinem Garten


 Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag

LG eure Tortenelfe

Kommentare:

  1. tolle, wirklich tolle Sachen sind hier bei. Das ein oder andere werde ich dann mal ausprobieren und ich werde dich verfolgen, da das was du hier machst echt klasse ist!

    AntwortenLöschen
  2. Kiki, vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar!
    Freut mich natürlich sehr, dass dir mein Blog gefällt und in Zukunft öfters vorbei schaust. Es wird nicht langweilig hier :D

    LG Marina

    AntwortenLöschen
  3. Natürlich macht jeder Kuchen irgendwie Arbeit, aber am Wochenende findet man doch mal die Zeit dazu und er schmeckt dann ja auch viel besser als fertig gekaufter Kuchen.

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin der gleichen Meinung, selbstgemachter Kuchen schmeckt besser als gekaufter und man weiss was drin ist, Beatrix

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tortenelfe,
    ich klaue mir Mal dein Rezept ;-) Mein Männeken wollte unbedingt Bienenstich, bin seit einigen Minuten vor dem PC und suche nach einem Rezept. Deiner sieht echt gut aus.
    Wenn du erlaubst würde ich meine Ergebnis mit dein Rezept auf meinem Blog teilen. Natürlich nur unter Angabe von deiner Quelle.
    Liebe Grüße
    Gülsüm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja natürlich Gülsum das darfst Du, danke der Nachfrage :)

      LG Marina

      Löschen
  6. Hallo nochmals,
    ich habe mir jetzt das Rezept etwas genauer angeguckt. Also bevor ich loslege eine Frage: Den Mandelbelag, wann gibt du diesen über den Kuchen, vor dem Backen, während oder nach her?
    Ich bitte um eine Antwort :)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gülsum,
      im Rezept habe ich beschrieben wie das geht, aber für Dich
      1/3 des Teigs auf dem Boden der Springform verteilen und flach drücken, dann die Mandelmasse auf dem Teig verteilen und das ganze noch einmal 10 Minuten gehen lassen.
      Wenn Du noch Fragen hast nur zu !
      Ich hoffe Du kannst deinen Mann mit meinem Rezept glücklich machen!
      LG Marina

      Löschen