Mittwoch, 18. Juli 2012

Fresien enstanden aus der Blütenpaste Teil 1

Der erste Teil, für den ich letzte Woche die Blütenpaste gemacht habe, stelle ich euch heute mit einem Tutorial vor, nämlich Zucker -Fresien. Diese Zucker-Fresien und noch zwei andere Blüten bereite ich für eine Hochzeitstorte vor, die nächste ansteht .


Also alles was ihr dazu braucht, werde ich euch jetzt zeigen


Blütenpaste weiss
Ausrollstab
Ball Tool
Ausstecher mit drei Blättern- z. B. für die Daffodil - Blüten
Schere
Schaumstoffmatte
Zuckerkleber
Blumendraht 24g und 18g weiss
Floristenband grün
Pinsel
Lebensmittel- Pulverfarbe gelb, hellgrün, dunkelgrün
kleines Küchenmesser


Enstehung des Blütenkelchs

Zuerst schneidet ihr den Blumendraht 18g in drei Teile und formt daraus eine winzige Blütenpasten- Kugel  in einer länglichen Form, tupft den Draht in ein wenig Zuckerkleber und steckt die längliche Kugel auf den Blumendraht. Danach rollt ihr ein wenig Blütenpaste aus und stecht mit dem dreiblättrigen Blütenausstecher zwei Blüten aus. Danach legt ihr eine Blüte auf die Schaumstoffmatte und bewegt den Ball Tool von der spitzen Seite des einen Blattes mit ein wenig Druck zur Mitte, sodas sich das Blatt zur Mitte ein wenig anhebt. Mit den zwei anderen Blütenblättern genauso verfahren. Danach das zweite ausgestochene Blütenblatt genauso bearbeiten, ein wenig antrocknen lassen und einen ganz kleinen Punkt Zuckerleber in die Mitte des einen Blattes geben, dann das zweite Blatt versetzt darauf setzten. Die drei vorbereiteten Blüttenpollen einzeln durch die zwei Blätter stecken. Einen kleinen Kegel aus Blütenpaste formen und von unten nach oben mit der dicken Seite zum Blütenkelch schieben, mit ein wenig Zuckerkleber befestigen. Ich habe für eine Rispe drei Blüten hergestellt, wie viele ihr macht ist euch überlassen. Kopfüber die Blüte trocknen lassen.

 
Für die geschlossene Blüte einen Kegel aus Blütenpaste formen, oben dreimal mit einem Messer einritzen, ein Stück 24- er Blumendraht in Zuckerkleber tunken und den Kegel einstecken.



Am besten lasst ihr die Blüten über Nacht trocknen, bevor ihr sie anmalt.


Zum anmalen der Blüten braucht ihr dunkelgrüne, hellgrüne und gelbe Lebensmittel- Pulverfarbe und verschiedene Pinsel für jede Farbe.


Die Blüten malt ihr innen in Kelchmitte gelb an  und setzt einen kleinen Punkt hellgrün hinein. Unten am Kegel dunkelgrün nach oben hin hellgrün. Die geschlossenen Blüten oben hellgrün, nach unten hin dunkelgrün.

 So, jetzt geht es ans  Zusammenbinden der einzelnen Blütenteile. Dazu nehmt ihr einen ganzen 24-er Blumendraht, eine geschlossene Blüte, setzt die an den langen Blütendraht und bindet die Blüte mit Floristenband daran. Im Abstand von ca. 2 cm bindet ihr die nächst Blüte daran usw.



Somit ist euere Fresien- Rispe fertig.


Ich weiss , es geht auch besser, aber als Autodidakt, der ich bin, mir alles selbst beibringe, bin ich  ganz zufrieden und ich hoffe, ich konnte euch auch ein wenig helfen : )

LG eure Tortenelfe

Kommentare:

  1. Super-duper-Anleitung! Dankeschön! :)
    Viele liebe Grüße
    Nellichen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marina!
    Also, ich habe die Anleitung verstanden und find sie super,ob meine Hände das hinbekommen, weiß ich nicht, aber eine Frage habe ich noch: gehen Fresien auch im November? Würdest Du eine Hochzeitstorte mit Blüteon oder ehr etwas mit Blättern und so im November vorschlagen...ich bin da so hin- und hergerissen....LG Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvia!
      Also normalerweise geht alles immer : ), aber ich richte mich meistens nach dem Hochzeitspaar, wie sind sie angezogen, oder passend zur Tischdeko usw.. Im November würde ich allerdings andere Blumen machen, vielleicht passend zum Brautstrauss. Jetzt bist du vielleicht noch mehr durcheinander :(
      Und was heisst hier ob meine Hände das hinbekommen? Wenns meine können, bekommst du das auch hin.

      LG Marina

      Löschen
  3. Huhuuuu!
    Na, meine Hände wollen net so wie mein Kopf die Vorstellung hat...und wenn das dann klein und frimmelig wird...naaaa, ich muss halt mal auspribieren...Hm, Brautstrauß ist gut, rote Rosen mit weißen Perlen und irgendwas mit Silber drin und weißes "Gras" drumherum( war SEIN erster Strauß an SIE)ob das novemberig ist, weiß ich nicht...ich bin nicht von Dir verwirrt....ich hab grad sowas von keinen Plan....ohjeh.... LG Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willst du sie mit der Torte überraschen? Wenn nicht frag halt mal nach!
      Rote Rosen und Perlen hört sich aber auch nicht schlecht an :)

      LG Marina

      Löschen
  4. WOW... die sind aber schööön geworden.... die Liste an Bllüten, die ich noch lernen will wird ja immer länger *seufz* :o)

    gaaanz liebe Grüße
    Christin

    http://kurzes-koestlichkeiten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Christin, mir gehts genauso wie dir : )

      LG Marina

      Löschen
  5. dein blog ist sehr süß gestaltet !daumen hoch dafür.

    Ich mache grad ein Gewinnspiel und würde dich herzlich einladen :)

    LG
    Gold

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Suvarna,freut mich, dass dir mein Blog gefällt! Na dann muss ich doch mal bei dir vorbeischauen :)

      LG Marina

      Löschen