Sonntag, 29. Juli 2012

Rahmkuchen - In der Einfachheit liegt die Genialität

Heute zum Sonntag gibt es einen Rahmkuchen. Ein absolutes Lieblingsrezept von mir. Einfache Zutaten, schnell gemacht, wandlungsfähig und dennoch soooooo gut. Ich habe dieses Rezept schon öfters zum Geburtstag etc. gebacken und wurde immer gelobt, warum soll ich euch also dieses Rezept vorenthalten?




Ihr könnt diesen Kuchen auch mit Früchten der Saison backen, ganz wie es euch beliebt, oder ihr die Zutaten zu Hause habt.

Rezept Rahmkuchen
Boden

100 g Butter
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200 g Mehl
1 Teel. Backpulver
 1 Ei - wenn ihr mit Früchte  backt 2 Eier für den Boden

Alle Zutaten rasch zusammen kneten und im Kühlschrank kühlen, bis ihr die restlichen Zutaten verarbeitet habt.

Füllung

1 Becher Sahne
2 Schmand
250 g Quark
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Sahnepudding- Pulver
2 Eier

 Den Ofen auf 175 Grad einstellen. Die Sahne schlagen, die Eier trennen und das Eiweiss steif schlagen. Diese Variante mache ich , wenn ich ohne Obst backe, ansonsten die Eier und die Sahne  mit allen Zutaten verrühren. Jetzt alle restlichen Zutaten verrühren  , das steif geschlagene Eiweiss und die Sahne unterheben.
Eine 26- er Backform einfetten, den Boden gleichmässig darin verteilen, mehrmals mit einer Gabel einstechen und einen Rand hochziehen, dann die Füllung hinein geben. Ca. 55- 60 Minuten backen. Abkühlen lassen und aus der Form befreien. Wenn ihr Früchte mitbackt, vorher Semmelbrösel auf dem Teig verteilen, die Früchte drauf und dann die Füllung darüber verteilen .





Mhmmmm immer wieder lecker !!!!!!

Schönen Sonntag noch

LG eure Tortenelfe

Kommentare:

  1. Du hast Recht, die einfachen Rezepte sind echt meist die Besten! Deines nehme ich mir gleich mal mit, der Kuchen sieht nämlich wirklich himmlisch aus!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ann-Katrin, ich finde, der schmeckt wirklich himmlisch

      LG Marina

      Löschen