Montag, 15. Oktober 2012

Prinz von Zamunda Torte

Wie schon gesagt hatte mein Mann heute Geburtstag und es war nicht nur der Zimtkuchen den ich zum Kaffee gebacken hatte, sondern auch diese Prinz von Zamunda Torte. Schokolade pur und soooo lecker.
Die Torte besteht aus mehreren einzeln gebackenen Böden gefüllt mit Schokobuttercreme.


Es macht schon ein wenig Arbeit die einzelnen Böden zu backen, die Buttercreme herzustellen, füllen usw., aber ich habe heute viele Komplimente bekommen, weil die Torte so gut schmeckt, also es lohnt sich sie zu backen.

Rezept

Prinz von Zamunda Torte

4 Eier
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200 ml Öl
250 g Mehl
50 g Kakao
3 Teelöffel Backpulver
200 ml Milch

Creme

500 ml Milch
1 Päckchen Schokopudding
100 g Zucker
250 g weiche Butter
25 g dunkler Kakao

Glasur

200 g Kuvertüre
1 Kaffelöffel Kokosfett

Zuerst den Kakao kochen. Dafür das Pulver mit dem Zucker und 75 ml Milch anrühren, den Rest Milch in einen Topf geben  das angerührten Zutaten hinzu geben und aufkochen. Vom Herd ziehen, ein Stück Frischhaltefolie direkt auf den gekochten Pudding legen, damit er keine Haut bilden kann und abkühlen lassen.
Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Die Eier schaumig schlagen, den Zucker einrieseln lassen und die Masse schaumig schlagen. Dann das Öl unterrühren. Das Mehl mit dem Kakao und Backpulver mischen und in zwei Schüben mit dem Schnebesen unter die Masse ziehen, zum Schluss die Milch unterrühren.
Auf  Backpapier anhand einer 26- er Backform Kreise ziehen , ich habe mir 4 Backpapierstücke vorbereitet.
Von dem Teig 2-3 Esslöffel auf das Backpapier geben und gleichmässig innerhalb des gezeichneten Kreises verteilen. In den vorgeheizten Backofen auf ein Backblech legen und so lange backen, bis sich keine feuchte Stelle mehr zeigt ca 2- 3 Minuten. In der Zwischenzeit den nächsten Boden vorbereiten. Ich habe insgesamt 8 Böden aus der Teigmasse bereiten können und die vorgezeichneten Backpapiere jeweils 2 mal benutzt.
Den fertig gebackenen Boden mit Hilfe eines Messers vom Backpapier lösen und abkühlen lassen.
Für die Buttercreme die Butter geschmeidig rühren. Jetzt esslöffelweise den abgekühlten Pudding in die Butter rühren zum Schluss den Kakao unterrühren. Einen fertig gebackenen Boden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring aussen herum legen. 1- 2 Esslöffel Buttercreme auf dem Boden verstreichen, den nächsten Boden darauf legen usw., bis alle Böden und die Buttercreme aufgebraucht ist, den Kuchen ein wenig kühlen.Danach den Tortenring entfernen.
Die Kuvertüre mit dem Kokosfett in einer Schüssel über einem Wasserbad auflösen und über der Torte verteilen. Das Rezept ist mal wieder von der lieben Alina aus dem CK


Dazu gab es heute zum Geburtstag meines Mannes am Abend noch selbst gebackenen Zwiebelkuchen und neuen Wein. Lecker wars mal wieder.

LG Eure Tortenelfe

Kommentare:

  1. Lecker, lecker!

    Diese Torte steht auch schon seit Jahren auf meiner To-Do-Liste... aber ich hab's noch nicht geschafft sie zu backen :-(

    Vielleicht mach ich doch mal 'ne MiniVariante davon und verschenke sie nächste Woche zum Geburtstag :-D

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      Ja,ja mit der To-Do Liste, würde ich die Liste ab arbeiten, reicht mein jetziges Leben wahrscheinlich nicht :-)
      auch eine süsse Idee die Torte im Mini Format zu verschenken !

      LG Marina

      Löschen
  2. woah! der klingt echt mega-lecker! - da wär' ich gern zum kaffee vorbei gekommen. hehe^^

    mit lieben grüßen und herzlichen glückwunsch nachträglich an deinen mann,
    sarah maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann wärste mal vorbei gekommen.
      Der Kuchen war aber gleich ratzte fatzte leer
      Und danke für die Glückwünsche, ich werde es meinem Mann ausrichten !

      LG Marina

      Löschen
  3. Hi, ich bin gerade auf der Suche nach ein paar neuen Rezepten. Ich finde ab und an darf ein Stück Kuchen auf dem Ernährungsplan nicht fehlen, wenn man ansonsten bisschen auf eine Gesunde Ernährung achtet.

    AntwortenLöschen