Samstag, 25. Mai 2013

Mandel- Frischkäse- Tarte aus der neuen Sweet Dreams

Morgen bekomme ich Besuch von einer ganz lieben Kollegin und Ihrem Mann, ich freu mich schon total und deshalb habe ich auch heute einen leckere Tarte aus der neuen Sweet Dreams gebacken. Die Zutaten für das Törtchen hatte ich alles, außer Frischkäse, zu Hause. Bei den Himbeeren habe ich gefrorene genommen, geht auch :) auf jeden Fall will ich die Himbeer- Tarte heute noch nicht anschneiden, sondern warten, bis morgen meine Kollegin zum Kaffeetrinken da ist, wenn ich es schaffe und der Kuchen nicht vorher gegessen ist, schieße ich ein Foto und morgen kann ich Euch auch erst berichten, ob der Kuchen geschmeckt hat oder nicht ! Aber ich denke schon das die Himbeer-Tarte gut schmeckt, sind ja nur leckere Zutaten drinnen und durch den locker aufgeschlagenen Eischnee ist die Füllung auch ganz luftig.


Sieht sau lecker aus, oder? Ich würde am liebsten jetzt schon reinbeißen! Seht Ihr die schöne Tortenplatte auf der die Tarte drohnt ? Die hat mir gestern eine ganz liebe Bekannte geschenkt, ganz herzlichen Dank Dagmar, ich freu mich riesig darüber !







Und hier das Schätzchen ohne Tarte, entzückend, gell


Also wie schon oben erwähnt ist das Rezept zur Mandel- Frischkäse- Tarte mit Himbeeren aus der neuen Sweet Dreams





Damit Ihr Euch nicht extra die neue Sweet Dreams kaufen müßt - bestimmt könnt Ihr es aber kaum abwarten wie ich, bis die neue Ausgabe erscheint - verrate ich Euch gleich das Rezept


Mandel- Frischkäse- Tarte mit Himbeeren

Teig

200 g Mehl
50 g geschälte, gemahlene Mandeln
75 g Zucker
1 Prise Salz
150 g Butter
1 Ei
Hülsenfrüchte fürs Blindbacken
Puderzucker
Füllung 
400 g Himbeeren
3 Eier
250 g Quark
250 g Frischkäse
30 g gemahlene Mandeln
1 TL Vanillemark
2 Tropfen Bittermandelaroma
Saft von 1 Orange
2 Esslöffel Speisestärke
80 g Puderzucker
75 g geschälte Mandelkerne

Das Mehl, die Mandeln, Zucker , Salz mischen und mit der weichen Butter und dem Ei schnell zu einem glatten Teig verkneten, in Folie wickeln und 30 Minuten kühlen.
Den Ofen auf 175 Grad vorheizen, schön wäre, wenn Ihr eine Tarte Form habt, die einen herausnehmbahren Boden hat, da man die Tarte schlecht nach dem backen stürzen kann. Die Tarte Form ausfetten, den Teig ein wenig größer als die Tarte Form ausrollen und den Teig hineinlegen und festdrücken. Backpapier auf den Teig legen und dann die Hülsenfrüchte darauf geben, im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten backen, danach abkühlen lassen. Das Papier mit den Hülsenfrüchten entfernen.
Die Eier trennen, dann das Eigelb, Quark, Frischkäse, gemahlene Mandel, Vanillemark, Aroma, Orangensaft und Stärke miteinander verrühren. Das Eiweiß mit dem Puderzucker steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Die Hälfte von der Quarkmasse auf den vorgebackenen Teig geben, dann die Himbeeren darauf verteilen und jetzt den Rest der Quarkmasse auf die Himbeeren geben. Auf dem Quark die Mandeln verteilen und im Ofen ca. 40 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen und danach mit Puderzucker bestreuen.


Hier ist der versprochene Anschnitt



Viel Spaß beim backen wünscht Euch

Kommentare:

  1. Sieht sehr gut aus Deine Himbeertarte. Hast Du auch gut aus der Form bekommen. Stell ich mir sehr lecker vor. Hoffentlich bleibt noch etwas übrig, damit wir den Anschnitt sehen können.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Anna,

    ja ging sehr gut aus der Form, obwohl mir erst eingefallen ist das ich die Form nicht eingefettet habe als die Tarte schon im Ofen war :( Diese Tarte Form ist von Ikea neu gekauft mit herausnehmbaren Boden, ich kann sie nur empfehlen, günstig noch dazu :-)

    LG Marina

    AntwortenLöschen