Sonntag, 30. November 2014

Schoko-Amarena-Küsschen-Kekse

Nach wirklich laaaaanger Zeit melde ich mich wieder, sorry, aber ich war jetzt 3 Wochen in Reha, davor 1 Hochzeitstorte, Esslingen und meine beiden Wettbewerbstorten usw. und sofort. Aber heute zum 1. Advent melde ich mich zurück, ist ja kaum zu glauben, schon bald ist es wieder Weihnachten. Zum ersten Advent will ich Euch mal etwas ausgefallenes präsentieren wie ich meine. Eine Mischung aus Keks und Praline - Schoko-Amarena-Küsschen-Kekse. Man braucht für die Herstellung schon ein wenig Zeit, aber das ganze ist kein Hexenwerk, also los gehts 




Was Ihr zur Herstellung der Küsschen braucht zeige ich Euch

Schoko-Amarena-Küsschen-Kekse


80 g Butter kalt in Würfel
40 g Zucker
1 Eigelb
1 Prise Salz
120 g Mehl
400 g Zartbitterkuvertüre
100 ml Sahne
50 ml Amarenakirschensirup 
50 g Amarenakirschen kleingehackt

Die Butterwürfel zusammen mit dem Zucker,Eigelb,Salz und Mehl zügig verkneten, aber nicht zu lange und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.Ofen auf 180 Grad vorheizen. In der Zwischenzeit 180 g Kuvertüre klein hacken, die Sahne in einem Topf erhitzen und die Kuvertüre darin schmelzen, dann den Amarenasirup dazu geben und mit den Amarenakirschen unterrühren. Die Schokomasse ca. 1 Std. kühlen, nur nicht zu fest werden lassen.
Den Teig auf einer bemehlten Fläche ca. 1/2 cm dick ausrollen und 3 cm Kreise ausstechen, ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kekse darauf legen und für ca. 10 Minuten 2. Schiene von unten backen, auskühlen lasen.
Die Schoko-Kirschmasse in einen Spritbeutel ohne Tülle füllen, der Durchmesse des Spritzbeutels sollte ein wenig kleiner sein als die Kekse. Jetzt Tupfen auf die fertig gebackenen Kekse spritzen, falls die Masse zu fest ist, einen klitzekleinen Moment in die Mikrowelle geben.
Die fertig gespritzen Küsschen für ca. 45 Minuten kühlen. Jetzt die Kuvertüre erhitzen und die Kekse kopfüber in die Kuvertüre tunken, abtropfen lassen.
 
 
Viel Spass beim nachbacken
 

Kommentare:

  1. Oh die sehen lecker aus. Aber wo bekommt man denn Amarenakirschensirup her?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jenny, bei Globus, Rewe, Kaufland etc. also in gut sortierten Märkten bekommst du Amarenakirschen im Glas. Davon nimmst du einfach die angegebene Menge Saft aus dem Glas der Amarenakirschen der Inhalt ist ausreichend für das Rezept.
    LG Marina

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. Danke Anna, schön das du immer mal wieder hier vorbei schaust :-)

      LG Marina

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen